Fondue_Raclette_Hirche

Raclette und Fondue – Alles Käse? Wunderbar!

Wunderbar unkompliziert, gemütlich und entspannt-genussvoll: Raclette und Fondue sind besonders an Weihnachten und Silvester beliebt und immer eine gesellige Angelegenheit. Und die Käseexperten wissen, was es dafür braucht. „Unsere Käseauswahl ist groß, und für Raclette oder auch Fondue eignen sich neben Klassikern viele weitere Käse aus dem Sortiment.“ Neben den 100 Nuancen gelb, die sich für Raclette und Fondue anbieten, sind auch passende Weine, Raclette- und Fonduefleisch sowie begleitende Saucen im Sortiment. Sprechen Sie das Team an.

Fondue-Tipp

Für das Fondue nehmen Sie zu gleichen Teilen Gruyere, Vacherin, einen jungen Schnittkäse Ihrer
Wahl.

Sie mischen die fein geriebenen Käse mit etwas Bindemitel wie Maisstärke im Caquelon (Fonduetopf)
und schmecken mit Weißwein, Knoblauch, Zitronensaft und evtl. einem Schuss Kirschwasser ab. Dann
bringen Sie alles zum Schmelzen und genießen Kartoffeln, Rinderfiletstücke, Weintrauben und mehr in
cremiger Käsehülle.

Das EDEKA-Genussmomente-Sortiment bietet eine feine küchenfertige Fonduemischung

Raclette-Tipp

Für die Pfännchen und die große Grillfläche obenauf eignet sich nahezu alles, was EDEKA und Naturkind Hirche kulinarisch hergibt. Auch im Käsebereich eignen sich über die Raclettekäse-Vielfalt aus Schweizer oder Wikinderraclette hinaus noch jede Menge anderer Spezialitäten. Das Team bringt Ihnen hier eine Auswahl, die Ihnen als Inspiration dienen kann:

Der Hauptakteur Käse

Klassischer Raclettekäse: Form, Schmelz- und Aromeneigenschaften machen ihn zum begehrten Topping der Pfännchen.

Käse mit Kräutern: Mit Kräutern bedeckt oder gefüllt, bietet er einen Hauch von Frische und eine besondere Würze.

Käse mit Trüffeln: Trüffelpilze weisen ein spezielles Aroma auf, das Käse, Rindfleisch oder Kartoffeln super ergänzt.

Blaumschimmelkäse: Sein intensiver Charakter passt zu Kartoffel, Nuss, Feige und Honig oder zu einer Birne (auch aus der Dose).

Milram Müritzer: Er ist anstatt der anderen kräftigen Käse eine tolle Alternative für Kinder.

Taleggio: Er eignet sich sehr gut fürs Raclette im Zusammenspiel mit Birne und Preiselbeeren.

Klassische Zutaten
  • Streifen von Schwein, Rind, Huhn und Lachs
  • Kartoffelscheibchen
  • Champignons
  • Maiskölbchen
  • Gewürzgurken
  • Perlzwiebeln
  • Zucchini
  • Brokkoli und Blumenkohl
  • Tomaten
  • Bohnen
  • Paprika
Obst:
  • Birnen
  • Ananas
  • Bananen
  • Preiselbeeren
  • Feigen
  • Orangen
Ausgefallene Spezialitäten:
  • Garnelen
  • Chorizo oder Salsiccia
  • Nüsse
  • Wachteleier
  • Honig
  • Trüffel

Wein-Tipp

Der Grauburgunder ein gängiger Wein, der aufgrund seiner frischen Noten herzhafte Käsegerichte fein ausbalanciert. Der Pfälzer Weißwein aus dem Hause Diehl ist mit feinem Duft nach Birne und Paranuss sowie rundem, samtig weichem Geschmack mit fein eingebundener Säure und dichter Substanz ist eine Empfehlung. Der funktioniert aber auch solo richtig gut.

Die Weine von Via al Castello entstehen in bester Tradition italienischer Weinherstellung. Hinzu
kommen hervorragende Lagen und reife Reben. Der Barolo ist ein umfangreicher tief-fruchtiger Genuss, der dem Käse die Stirn bietet und ihn mit seinen beerig-schokoladigen Noten wunderbar begleitet.

Raclette-Crêpe

Ein festlich-köstliches Rezept mit dem gewissen Etwas:

Zutaten (8 Portionen)

Für die Früchte:

  • 1/2 Mango
  • 1/4 Ananas
  • 1/4 Papaya
  • 1/2 Nashibirne
  • 4 EL Zucker

Für den Teig:

  • 80 g Mehl
  • 150 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Zum Flambieren:

  • etwas Cognac
  • etwas Orangenlikör (z.B. Cointreau)
Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig vermischen und glatt rühren. Früchte vorbereiten und in kleine Stücke schneiden. 3 EL Orangenlikör mit 6 EL Cognac mischen und bereitstellen. Einige Fruchtstücke
ins Pfännchen geben, mit Zucker bestreuen und unter dem Grill karamellisieren lassen. 1 EL Teig auf die Grillplatte geben und den Mini-Crêpe backen. Nach ca. 20–30 Sekunden wenden. Den Crêpe zu den Früchten ins Pfännchen legen. 1–2 EL Likör-Cognac-Mischung anzünden und über die Früchte gießen.
Warten, bis die Flamme erlischt und der Alkohol verbrannt ist.

EDEKA Hirche, Fondue, Naturkind, Raclette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 EDEKA Hirche | Impressum | Datenschutz